Schultour Demenzkampagne

Hintergrund

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V. hat in Kooperation mit der AOK Bayern im Zeitraum vom 22.10.-30.11.2018 eine Kino- und Schultour Demenz in Bayern durchgeführt. Ziel des Projektes war es die breite Öffentlichkeit und Schüler*innen an allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen mit passgenauen Angeboten über Demenzerkrankungen zu informieren. Insgesamt wurden unter Beteiligung der AOK Bayern, des Landesverbandes, seiner regionalen Alzheimer Gesellschaften und anderer regionaler Akteure (Fachberatungsstellen, Ärzt*innen, AOK Bayern-Vertreter) ca. 80 Veranstaltungen in Schulen/Hochschulen und in Kinos durchgeführt.
Das Projekt war ein voller Erfolg. So erhielten an entwa 35 Realschulen teils mehrere 9. Klassen Informationen zu Demenzerkrankungen durch Vertreter der Alzheimer Gesellschaften vermitttelt. Die Rückmeldungen der Schüler*innen und auch der beteiligten Lehrer*innen waren sehr positiv. Alle Beteiligten kamen aufgrund der großen und positiven Bewertungen durch die Zielgruppe zu der Überzeugung, dass die Vermittlung von Informationen zu Demenzerkrankungen an allgemeinbildenen Schulen/Klassen in einem neuen Projekt und an noch nicht berücksichtigten Schulen/Klassen im Jahr 2019 weitergeführt werden sollte.

2019 – Projekt "SchulTour Demenz in Bayern"

Projektbeschreibung

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e. V. hat in enger Kooperation mit seinen regionalen Alzheimer Gesellschaften im Jahr 2019 etwa 20-30 Schulungen an allgemeinbildenden Schulen organisiert und durchgeführt. Wir erreichten ca. 620 interessierte Schüler*innen. Dabei wurde das im AOK Bayern-Projekt entwickelte Schulungskonzept verwendet, welches sich grundsätzlich bewährt hat. Dieses Konzept wird auf die jeweiligen Zielgruppen passgenau abgestimmt. Die Durchführung der Schulungen erfolgt über einen bewährten Referentenstamm, der sich aus Mitarbeitenden des Landesverbandes und der regionalen Alzheimer Gesellschaften zusammensetzt.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, zu einem differenzierten Bild von Demenzerkrankungen beizutragen und Möglichkeiten des Umgangs mit erkrankten Menschen in der Familie, aber auch im öffentlichen Raum aufzuzeigen. Aus Sicht des Landesverbandes führt Wissen und Verstehen zu Handlungskompetenz und zu einem an den erkrankten Menschen angepassten, annehmenden Verhalten. In der bayerischen Demenzstrategie heißt es: "Ziel ist es, die Gesellschaft für das Thema Demenz zu sensibilisieren, Ängste abzubauen und so der Stigmatisierung und Tabuisierung der Krankheit entgegenzuwirken, um damit die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen zu verbesseren".

Nach Ansicht des Landesverbandes, trägt die Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz an Schulen zu einer Enttabuisierung bei und fördert durch Verständnis und Empathie der Menschen, die mit den erkrankten Menschen in Kontakt sind, Lebensqualität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Mit den Schulungen junger Menschen, die ja auch Enkel in Familien sind, möchten wir dazu beitragen, dass eine Auseinandersetzung in den Familien gelingt, in denen ein Mensch mit einer Demenzerkrankung lebt. Ziel dieses Miteinander-Redens ist es auch, dass angepasste Hilfen (angepasste Kommunikationstechniken bis hin zur frühzeitigen Annahme von Betreuungs-/Entlastungsangeboten) realisiert werden. Wenn dies nur teilweise gelingt, fördert dies die Lebensqualität der Betroffenen (Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige), beeinflusst des Krankheitsverlauf positiv (Reduzierung herausfordernder Verhaltensweisen) und verhindert zum Teil auch das Eintreten überfordernder Situation für das familiäre System.

Informationsmaterial für Schulen und Interessierte

Infoblatt Schultour Demenz

Das Wichtigste in Kürze

Förderer

Logo AOK Bayern

Publikationen

Presseartikel im Magazin " Die bayerische Realschule" des bayerischen Realschullehrerverbandes e. V. (brlv)
Projekt "SchulTour Demenz in Bayern" Deutsche Alzheimer Gesellschaft klärt Schüler über das Krankheitsbild Demenz auf
In: Ausgabe 6/2019

Donaukurier: Am Vergessen kommt niemand ganz vorbei. Abrufbar im Internet.
URL: https://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Am-Vergessen-kommt-niemand-ganz-vorbei;art602,4152546
Stand: 21.01.2020
download